Das Kunstprojekt ORTSUMGEHUNG des Baruther Kunstvereins 2015 bezieht sich thematisch auf eine ehemaligen Umgehungsstrasse am Ortsrand von Baruth.

Die für den Ort am Strassenrand entwickelte Skulptur PERMANENT WELCOME zitiert das fotogene Erkennungszeichen von Las Vegas, der berühmten Spielermetropole im US Bundesstaat Nevada. Das bekannte Vorbild am Eingang zur Spielerstadt verspricht durch sein fröhliches Design viel gute Laune und unbeschwertes Spielvergnügen. Die Baruther Replik dagegen greift das Design des Originals auf, verzichtet aber auf den Neonschmuck und die poppige Typografie. Das Retro-Design ist so in eine funktionale Metallbauweise übersetzt, die den statischen aber auch den finanziell bescheidenen Anforderungen folgt. Es bleibt eine nüchterne, sparsam verkleidete Metallkonstruktion und die Geste der Begrüssung.
Das Verfahren erinnert an die erfindungsreiche Ersatzwirtschaft in DDR Zeiten, die aus der Not eine Tugend zu machen verstand. Aus dem opulent bunten Neonzeichen, dem Wahrzeichens der Spielerstadt in der Wüste Nevadas, wird so eine Art protestantische Sparversion aus Trockenbauprofilen, für die kleine Umgehungsstrasse in Baruth.
  Bild 1 /   
 
Permanent Welcome (Detail)
Ausstellung Ortsumgehung, 2015
Kunstverein Alte Schule Baruth
Trockenbau, Metall, MdF,
Plexiglas, Lack
355 x 230 x 60 cm